„Nakba – Flucht und Vertreibung der Palästinenser 1948“

Rosa Luxemburg Club zeigt den Film „The Iron Wall – Die eiserne Mauer“

Am Donnerstag, den 12.04.2012, zeigt der RLC-Mönchengladbach auf der Hauptstraße 2  um 19:00 Uhr den Film „The Iron Wall – Die eiserne Mauer“, von Mohamed Alatar.
Dieser Film schließt die 3-teilige Veranstaltungsreihe des RLC zu der Wander-Ausstellung „Nakba – Flucht und Vertreibung der Palästinenser 1948“ ab.
Der Eintritt ist frei.

Zuvor gab es bereits eine Diskussionsveranstaltung mit dem jüdischen Verleger der Monatszeitschrift DER SEMIT, Abraham Melzer, sowie eine Vernissage zu der Nakba – Ausstellung, die noch bis zum 28.04.2012 zu sehen ist.

„Die beste Darstellung der Trennungsmauer, ihres Verlaufs und ihrer Auswirkungen“, so nennt zum Beispiel der ehemalige US-Präsident und Friedensnobelpreisträger von 2002, Jimmy Carter, diesen 2006 entstandenen Film, der 2008 ins Deutsche übersetzt wurde.

Über die bisherige Resonanz äußerte sich der RLC sehr zufrieden.
Die ausnehmend positiven Reaktionen und Meinungen zu dieser gezeigten Schau machen deutlich, dass immer mehr Menschen die Problematik des Palästina-Israel-Konfliktes sehr differenziert betrachten.

Der RLC zeigt die Ausstellung „Nakba – Fluch und Vertreibung der Palästinenser 1948“ noch bis zum 28.04. 2012 (dienstags 10:30 – 16:30 Uhr und mittwochs bis freitags 10:00 -12:00 Uhr und 16:00 bis 18:00 Uhr sowie nach telef. Vereinbarung: 02166-9792249)
in der Geschäftsstelle auf der Hauptstraße 2 in 41236 Mönchengladbach. (PM)