Bürger protestieren gegen die Schließung der Stadtteilbibliothek Rheindahlen

Eine Liste mit rund 2.000 Unterschriften besorgter Bürgerinnen und Bürger aus Rheindahlen wurde jetzt Oberbürgermeister Norbert Bude überreicht. In einem Anschreiben wenden sie sich gegen die von der Verwaltung im Haushaltssanierungsplan vorgeschlagene Schließung der Stadtteilbücherei Rheindahlen sowie die Reduzierung der Bezirksverwaltungsstellen von derzeit vier auf zwei.

Die im Rat vertretenen Fraktionen wurden über die Unterschriftenaktion informiert und haben nun Gelegenheit, den umfangreichen Ordner einzusehen.
Zudem wird er in der morgigen Hauptausschusssitzung sowie in der Ratssitzung in der kommenden Woche zur Einsichtnahme bereitliegen.
Mit dem Thema befasst sich der Hauptausschuss  im Rahmen der Beratungen über den Haushaltssanierungsplan, der abschließend vom Rat in dessen Sitzung am 27. September verabschiedet werden soll.
(pmg)