„CANNABIS KOMMT FÜR UNS NICHT IN DIE TÜTE“ sagt die CDU – Lachgas dagegen schon ?

Dr. Stefan Berger, MdEP

Der Europawahlkampf ist eröffnet, auch in Mönchengladbach.

Dr. Stefan Berger MdEP tritt für Mönchengladbach an, er wurde in Mönchengladbach geboren, das betont er gerne, genau im Bethesda-Krankenhaus. Er lebt in Schwalmtal.
Den CDU-Wahlkämpfern stellte ich gestern auf dem Rheydter Marktplatz eine simple Frage:
Wann wird der freie Verkauf von Lachgas verboten, nachdem am 1. April 2024 der Gebrauch und der Anbau von Cannabis per Gesetz freigegeben wurde“.
Erstaunt, ja sogar erschüttert haben mich die Antwort der Jungen Union der CDU-Mönchengladbach und ebenso des Europa-Politikers Dr. Stefan Berger (CDU-MdEP).

Die JU schaute mich nur fragend an, sie wußten nichts mit der Frage anzufangen, ´ja, darüber sollten wir mal diskutieren` war eine mehr als schleppende Antwort. Sie sahen nach einigen Sätzen Erklährung die Gefährlichkeit des Gases ein.

Dr. Stefan Berger, MdEP

Dr. Stefan Berger, er hatte zur Begleitung seine Tochter mitgebracht, meinte: „Eine interessante Frage. Die nehme ich mit“.
Soviel zur Einstellung der CDU im Zusammenhang der aktuellen Diskussion, alles zu tun zum Schutz unserer Kinder.

11 - 0

Thank You For Your Vote!

Sorry You have Already Voted!

1 Kommentar zu "„CANNABIS KOMMT FÜR UNS NICHT IN DIE TÜTE“ sagt die CDU – Lachgas dagegen schon ?"

  1. Habe gerade bei Google nachgesucht. Dieser Beitrag wurde von „mg-heute“ am 21.04 ’24 erstmals veröffentlicht. Ist also in keinem Fall lange her. Zur Zeit beeilen sich täglich vier bis elf Psycho.-u.- Neurologen , Lachgas zu erklären. Ist also angekommen. Und vier Wochen vorher weiß ein Politiker davon nichts? DAS IST NICHT ZU FASSEN!!! Soetwas soll ich im Zweifelsfall wählen? Am Besten in die große Weltgeschichte eingehen, lohnt sich finanziel definitiv, aber kein Interesse, keinen Bock auf die „Krümel“ vor der Haustüre? Ist so eine Ahnunhslosigkeit glaubwürdig?

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*