Gülistan Yüksel erneut in den Vorstand des Landesintegrationsrates NRW gewählt

Die Mitgliederversammlung des Landesintegrationsrates NRW tagte diesmal in Paderborn.
Nachdem die Integrationspolitik in Nordrhein-Westfalen vom Integrationsminister Guntram Schneider vorgestellt und die Vertreter der Landtagsfraktionen auf die Schwerpunkte ihrer integrationspolitischen Arbeit eingegangen waren, wurde der neue Vorstand für die nächste Wahlperiode gewählt. Die Vorsitzende des Integrationsrates, Gülistan Yüksel wurde erneut gewählt.

 

Gülistan Yüksel ist seit 1997 Mitglied im Landesintegrationsrat NRW und seit 2002 Mitglied des Vorstandes.
Sie freut sich über das ihr entgegen gebrachte Vertrauen und auf die weitere Zusammenarbeit auf Landesebene.

Die Mitglieder des Landesintegrationsrates NRW aus den angeschlossenen Kommunen arbeiten auch im Landesintegrationsrat ehrenamtlich.

1 Kommentar zu "Gülistan Yüksel erneut in den Vorstand des Landesintegrationsrates NRW gewählt"

  1. Öcher Hazz | 13. Juni 2014 um 13:38 |

    Liebe Mönchengladbacher was soll das lustlose Herumgedruckse,

    euer Oberbürgermeister Norbert Bude sollte jetzt so handeln wie die Amtskollegin aus dem benachbarten Aachen Hilde Scheidt vor vier Jahren. Wahlen annulieren und Neuwahlen ansetzen:

    Nach den anhaltenden Querelen um die Wahlen zum städtischen Integrationsrat machte Hilde Scheidt (Grüne) das wichtige gemeinsame Anliegen deutlich: „Wir können jetzt davon ausgehen, dass die Neuwahl vom vergangenen Juli am kommenden Mittwoch vom Wahlausschuss für korrekt befunden wird und der Integrationsrat sich am 29. September endlich konstituiert.”

    Das sei bitter nötig – nachdem man durch die Annullierung des ersten Urnengangs im Februar wichtige Zeit verloren habe (wir berichteten). „Rund 30 Prozent der Aachener haben einen Migrationshintergrund. Und es gibt eine Fülle wichtiger Themen, die wir nun gemeinsam anpacken müssen”, betonte Scheidt. …

    Quelle: Aachener Zeitung am 15.09.2010
    Ratsfraktionen betonen Einmut in Sachen Integrationsrat

    http://www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen/ratsfraktionen-betonen-einmut-in-sachen-integrationsrat-1.360958#plx589824957

    Beschluss:
    Der Wahlprüfungsausschuss beschließt auf Vorschlag der Verwaltung einstimmig folgendes:

    1. Die Wahl des Integrationsrates der Stadt Aachen vom 07.02.2010 wird für ungültig erklärt.
    2. Die Wiederholung der Wahl des Integrationsrates der Stadt Aachen wird angeordnet.
    (…)

    http://ratsinfo.aachen.de/bi/to020.asp?TOLFDNR=38682&options=4

Kommentare sind deaktiviert.