Haus Erholung soll Tagungsort der AfD werden.
AfD-Landesgruppe NRW bucht zum 6. Februar 2019

Haus Eholung

Die „gute Stube Mönchengladbachs“ für alle, auch für die rechte Partei AfD?
So könnte es kommen, sollte es bei der vorliegenden Buchung bei der MGMG bleiben. Diese wurde MG-heute auf telefonische Nachfrage bestätigt.

Die AfD möchte einen Bürgerdialog unter dem Thema: „Die Arbeit der größten Oppositionspartei im Deutschen Bundestag“ veranstalten.
Eine erste vage Information wurde damit Gewissheit, auch in Mönchengladbach versucht die AfD heimisch zu werden.
Um dies nach Möglichkeit zu verhindern, hat die Fraktionsführung der Bündnis/Grünen aus Mönchengladbach einen Brief an Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners geschrieben. Reiners (CDU) ist auch Mitglied des Aufsichtsrates der Stadttochter MGMG.
Er soll möglichst darauf hinwirken, dass dem Anliegen der AfD keine Zustimmung erteilt wird.
Das Schreiben als PDF-Datei

1 Kommentar zu "Haus Erholung soll Tagungsort der AfD werden.
AfD-Landesgruppe NRW bucht zum 6. Februar 2019"

  1. Dann lasst sie doch gleich ins
    Rathaus

Kommentare sind deaktiviert.