Renaturierung Bungtbach: zweiter Bauabschnitt beginnt

Ein natürlicher Gewässerverlauf ist ein guter Hochwasserschutz bei
Starkregen.
Vor diesem Hintergrund wird auch der Bungtbach renaturiert.
Die Maßnahme wird in drei Abschnitten durchgeführt. Der erste Abschnitt zwischen Korschenbroicher Straße und Peter-Krall-Straße ist bereits
fertiggestellt. Am Montag, dem 11. Juni 2012, beginnt der zweite Bauabschnitt.

Dieser reicht von der Peter Krall-Straße bis zur Hardterbroichstraße.
Das Gewässerbett erhält eine neue Trasse, die dem ursprünglichen natürlichen
Verlauf des Bungtbachs entspricht.
Die Maßnahme wird voraussichtlich bis Ende des Jahres 2012 dauern.

Im Anschluss wird eine Neubepflanzung des Areals durchgeführt, damit am
Bungtbach ein standortgerechter feuchter Auenwald entsteht. Die
Renaturierung des Bungtbachs trägt auch den Vorgaben der EUWasserrahmenrichtlinie
Rechnung.
Diese sieht vor, dass Fließgewässer in einem möglichst naturnahen Auebett liegen sollen, um die Lebensräume heimischer Tier- und Pflanzenarten zu erhalten.

Nach Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts wird am Bungtbach der dritte
Abschnitt begonnen. Dieser umfasst den Bereich Hardterbroicher Straße bis
Stiegerfeldstraße und bildet den Abschluss der Renaturierungsmaßnahme.
[PM]

1 Kommentar zu "Renaturierung Bungtbach: zweiter Bauabschnitt beginnt"

  1. lieber
    herr wendler,

    ein bach ist ein bach,
    wenn er eine quelle hat.

    nun seien sie doch so freundlich
    und gucken mal nach,
    wieviel liter wasser der quell des bungtbachs
    so herausgibt …

    nun gut,
    so null liter ist ja
    nicht viel,
    oder?

    wenn für die renaturing
    erstmal die natur vernichtet wird,
    dann läuft auch was falsch,
    am bungtbach ist das offensichtlich.
    wer sich durch das naturschutzgebiet bewegt,
    findet dort stumpf um stumpf
    und tiefste reifenspuren,
    ein trauerspiel ist mit dem fall des vorhangs
    wenigsten vorbei …
    hier bleibt es wohl so.

    der bungtbach ist wie der gladbach
    ein abwasserkanal,
    mehr nicht,
    da kann auch die natur nix ändern.

    man wird auch nicht die hardterbroicher str.und die korschenboicher str.
    dicht machen,
    selbst die bahnlinie nach düsseldorf wird man nicht abschaffen,
    nur weil der bungtbach dort eigentlich lang wollte.

    fun and sun

    pri and sac

Kommentare sind deaktiviert.