FHN: Internationale Tagung zum Einfluss von Hochschulen auf ökonomische und soziale Entwicklungen

fhnDie Hochschule Niederrhein ist am 14. und 15. Oktober Gastgeber für den internationalen Workshop „Higher Education Institutions and Regional Development“.
Ausrichter am Standort Mönchengladbach sind das Hochschul-Institut NIERS (Niederrhein Institut für Regional- und Strukturforschung) sowie die European Regional Science Association ERSA. Im Mittelpunkt der Tagung steht die Frage des Einflusses von Hochschulen auf ökonomische und soziale Entwicklungen in der jeweiligen Hochschulregion.
Was können Hochschulen für ihre Region leisten?
Inwiefern können regionale Entscheidungsträger, die Wirtschaft und die Bevölkerung profitieren?
Welche Maßnahmen erweisen sich als sinnvoll, um Wissenstransfer, Austausch und Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Region zu verbessern?

Diesen und weiteren Fragen geht Hochschulexperte Prof. Dr. Michael Fritsch (Universität Jena) in seinem Vortrag am ersten Veranstaltungstag nach.
Im weiteren Programm werden facettenreiche Ergebnisse nationaler und internationaler Studien vorgestellt, das NIERS wird einen Vortrag zum Themenbereich „Regionale Effekte verschiedener Hochschultypen“ halten.

Am Montagabend wartet ein weiterer Höhepunkt auf die Konferenzteilnehmer – eine Führung sowie ein gemeinsames Abendessen im Mönchengladbacher Borussia-Park, der Spielstätte des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach.
Unterstützt wird die Konferenz vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).
Tagungsbeiträge können noch bis zum 15. September eingereicht werden.
Anmeldungen zur Teilnahme sind bis zum 30. September möglich.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Anmeldung und weitere Informationen erhalten Sie unter Telefon: 02161-186 6402 oder
via E-Mail: johannes.kopper@hs-niederrhein.de
Tagungsort: Hochschule Niederrhein,
Richard-Wagner-Str. 101, Raum S 301, 41065 Mönchengladbach