„Tag für Afrika“ war gestern: Schulen unterstützen Aktion Tagwerk – Borussia Mönchengladbach bot drei Schülern der Hauptschule Aachener Straße diese Möglichkeit

Borussia Mönchengladbach_18.06.2013_3„Jede Bewegung beginnt im Kopf!“

Junge Menschen in Deutschland bewegt das Leben von Gleichaltrigen in Afrika und sie setzten sich ein für deren Bildungschancen.

Das zeigt der große Erfolg des diesjährigen Aktionstages der Kampagne „Dein Tag für Afrika“. Die höchste Beteiligung kommt aus Nordrhein-Westfalen:
Rund 83.000 Schülerinnen und Schüler von 244 Grund-, Haupt- und Realschulen bis hin zu Gymnasien, Förder- und Berufsschulen haben sich dafür engagiert, dass Bildungsprojekte in Burundi, Ruanda und Südafrika weiterlaufen können.

Exif_JPEG_PICTUREBundesweit sind 180.000 Schülerinnen und Schüler dem Aufruf des Vereins Aktion Tagwerk gefolgt und verdienen mit Schüler-Jobs Geld für Afrikas Kinder und Jugendliche.

Die Organisatoren rechnen mit einem Gesamterlös für 2013 in Höhe von 1,2 Millionen Euro.
Aktion Tagwerk feiert in diesem Jahr in Nordrhein-Westfalen den 10. Aktionstag.
Seit 2003 ist es Aktion Tagwerk gelungen, in Nordrhein-Westfalen über 720.000 junger Menschen von 814 verschiedenen Schulen in Nordrhein-Westfalen für diese Idee zu gewinnen.
Die Schülerinnen und Schüler engagieren sich in diesem Jahr unter dem Motto „Jede Bewegung beginnt im Kopf!“.

Borussia Mönchengladbach_18.06.2013_2Am Mittag begrüßten Schulministerin Sylvia Löhrmann und Europaministerin Dr. Angelica Schwall-Düren, beide Schirmherrinnen von Aktion Tagwerk in Nordrhein-Westfalen, sowie Arbeitsminister Guntram Schneider Schülerinnen und Schüler am „Tag für Afrika“ im Landtag Nordrhein-Westfalen und gaben zusammen die Teilnehmerzahlen der Kampagne bekannt und zogen eine Bilanz zum 10. Aktionstag in Nordrhein-Westfalen.