FDP zur 6. Gesamtschule: Prüfung von Übergangslösungen dringend geboten

Gesamtschule Stadtmitte-0006Die FDP-Fraktion sieht keine Chance, in den morgen beginnenden Sitzungen der Bezirksvertretungen über den Haushalt zu befinden.
„Nach wie vor fehlt jeder Hinweis der Verwaltung, wie beispielsweise das Thema 6. Gesamtschule gelöst werden könnte“, so Fraktionsvorsitzender Anno Jansen-Winkeln. „Mir fehlt mittlerweile
auch der Glaube, dass da noch eine tragbare Lösung im Rahmen der Haushaltsberatungen präsentiert wird.“

 

Deshalb ist es aus Sicht der FDP nun dringend geboten, parallel eine Übergangslösung für die Unterbringung des 2014 kommenden Jahrgangs der 6. Gesamtschule zu suchen.

„Es muss für das kommende Jahr schließlich ein geordneter Schulbetrieb sichergestellt werden“, so Nicole Finger, schulpolitische Sprecherin der FDP. „Warum ist beispielsweise noch nicht geprüft, ob das Schulgebäude auf der Knopsstraße dafür in Frage kommt? Nah
genug liegt es in jedem Fall.“
Die FDP wird auf der Sitzung der Bezirksvertretung Nord morgen die Verwaltung auffordern, diese Prüfung schnellstmöglich vorzunehmen und auch mögliche andere kurzfristig realisierbare Übergangslösungen aufzuzeigen.