Luftreinhalteplan liegt im Informationsbüro Umwelt aus

Wie die Bezirksregierung jetzt mitteilt, tritt dieser Luftreinhalteplan Mönchengladbach am 26. Juli 2012 in Kraft.
Der Luftreinhalteplan Mönchengladbach enthält als wesentliche Maßnahmen die Festlegung einer Umweltzone und ein Durchfahrtsverbot für LKW > 3,5 t (ausgenommen Anlieferverkehr) auf der Friedrich-Ebert-Straße, der Bismarckstraße und der Aachener Straße. Die Umweltzone wird ab 01. Januar 2013 wirksam. Dann ist nur noch Fahrzeugen mit gelber oder grüner Umweltplakette und in der nächsten Stufe ab dem 01. Juli 2014 nur noch Fahrzeugen mit grüner Plakette die Einfahrt gestattet.
Räumlich umfasst die Umweltzone alle Bereiche mit zu hohen Belastungen durch Feinstaub und Stickstoffdioxid.

Der Luftreinhalteplan Mönchengladbach wird in der Zeit vom 26. Juli 2012 bis 09. August 2012 bei der Stadt Mönchengladbach sowie bei der Bezirksregierung Düsseldorf zur Einsichtnahme ausgelegt.

In Mönchengladbach kann der Plan im Informationsbüro Umwelt, Rathaus Rheydt, Limitenstraße 48, 41236 Mönchengladbach, montags bis freitags von 08:30 bis 12:30 sowie zusätzlich donnerstags von 14 bis 17 Uhr eingesehen werden.
Der Luftreinehalteplan kann auch auf den Internetseiten der Bezirksregierung Düsseldorf (www.brd.nrw.de) und der Stadt Mönchengladbach (www.moenchengladbach.de) aufgerufen und heruntergeladen werden.

4 Kommentare zu "Luftreinhalteplan liegt im Informationsbüro Umwelt aus"

  1. hallo
    zusaMMen,

    ich schon wieder,
    und wirklich zum letzten.

    also es hat anderthalbjahre gedauert …
    und jetzt hab auch ich ihn gefunden dort:
    http://www.probuerger.de/moenchengladbach/public/produkt_detail.cfm?produkt_id=1741&CFID=42280723&CFTOKEN=24594443
    das ergebnis dieser haushaltsbefragung.
    Formulare und Broschüren:
    Ergebnisbericht der Haushaltsbefragung (6590713 Bytes)

    da kann man priMa ableiten,
    warum man nun wirklich keine umweltzone
    in mg-actiontown braucht …
    aber entweder hat man den bericht nicht gelesen
    oder nicht verstanden,
    schade eigentlich.

    fun and sun

    pri and sac

  2. hallo
    zusaMMen,

    ich mach mich jetzt mal auf die suche nach der aussage
    von der seite 10:
    Umweltzonen haben sich als wirksames Instrument zur Reduzierung der
    verkehrsbedingten Feinstaub- und Stickstoffdioxidbelastung erwiesen.

    die aussage fand ich sehr interessant
    und leider nicht so bestätigt …

    bei dem pro ja
    http://de.wikipedia.org/wiki/Verordnung_zum_Erlass_und_zur_%C3%84nderung_von_Vorschriften_%C3%BCber_die_Kennzeichnung_emissionsarmer_Kraftfahrzeuge#Pro_35._BImschV
    und beim contra nicht
    http://de.wikipedia.org/wiki/Verordnung_zum_Erlass_und_zur_%C3%84nderung_von_Vorschriften_%C3%BCber_die_Kennzeichnung_emissionsarmer_Kraftfahrzeuge#Kontra_35._BImschV

    interessant wird es auch in graz,
    da durften die bürger mitmachen …
    dort gibt es die infos
    http://www.graz.at/cms/ziel/4641834/DE/
    da noch mehr
    http://www.graz.at/cms/ziel/4641855/DE/
    und die ablehnung durch
    eine sehr gute zweidrittel mehrheit dort
    http://www.graz.at/cms/ziel/4636890/DE/

    die kernige aussage die mich stutzig machte …
    haben andere auch schon benutzt, dort:
    http://klima-media.de/2011/01/04/umweltzonen-muessen-2011-weiter-wachsen-verschaerfung-fuer-dieselfahrzeuge-kommt/
    aber die dürfen das eigentlich,
    haben die dann auch
    den luftreinhaltplan geschrieben?

    in dresden macht man auch was,
    aber anders:
    http://www.dresden.de/de/02/070/dmg/pressedienst/pressemitteilungen/stadtentwicklung/m1106su02.php
    ob das reicht, wird sich zeigen.

    und in aachen macht man es auch anders,
    http://www.aachen.de/DE/stadt_buerger/umwelt/luft-stadtklima/luftreinhaltung/index.html
    also aachen und fahrrad …
    kann ich faMilien ja nur bedingt ans herz legen,
    das gehts ja nur
    rauf und runter …

    fun and sun

    pri and sac

    ps bislang finde ich nix wirkliches
    was für eine umweltzone in mönchengladbach spricht.
    wenn ich mir mal so als maßnahme den flüsterasphalt
    ins gedächtnis rufe … lassen wir das.

  3. hallo
    zusaMMen,

    ich hab noch was gelesen …
    und auf der seite 36 ist eine tabelle
    wo die jahresfahrleistung aufgeführt wird.
    bei den bussen waren 2009 in mio. neun,
    vergleicht man den wert mit dort (ein pdf)
    https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/TransportVerkehr/PersonenverkehrSchienenverkehr/PersonenverkehrBusseBahnenJ2080310107004.pdf?__blob=publicationFile
    war der verkehr aber 9,2 mio km
    seite 51 unter 73 mönchengladbach und
    seite 27 unter 73 mönchengladbach sollte
    der wert für 2010 auf 9,6 mio km steigen…

    bei wikipedia … stehen im rechten kasten und der fahrleistung
    http://de.wikipedia.org/wiki/NEW_mobil_und_aktiv_M%C3%B6nchengladbach
    sogar 12,9 mio km – allerdings fährt man ja auch
    bis zur grenze der nl und nach 4sen.

    ich finde die zahlen aus dem luftreinhalteplan merkwürdig,
    bei mio beträgen die nachkommazahl zu schlabbern,
    finde ich jedenfalls unseriös,
    eine 9 – die eigentlich 9,45 wäre
    sind das ja schon ordentliche 5 prozent
    und bitte greifen sie jetzt nicht nach dem taschenrechner.

    fun and sun

    pri and sac

    ps ich mach mich jetzt mal auf die suche nach der aussage
    von der seite 10:
    Umweltzonen haben sich als wirksames Instrument zur Reduzierung der
    verkehrsbedingten Feinstaub- und Stickstoffdioxidbelastung erwiesen.

  4. hallo
    zusaMMen,

    da haben wir den salat …
    ach ne, uMweltzonen.

    ich fahr mit dem fahrrad …
    halte das ganze aber für sinnvoll,
    jedenfalls wenn man sich das anschaut.
    uMweltzonen brauchen wir aber eigentlich nicht.

    also da stehen auf der seite 161
    die verdachtsfälle
    und eine seite weiter ist eine …
    fürchterliche karte.

    gut … die hindenburgstr. hab ich gefunden,
    hat dort die identnummer 50013
    da fahren einige autos, anlieferer kein krad
    und sNfz sollen wohl busse sein (schwere nutzfahrzeuge),
    man hätte auch mal eine vollständige legende für diese
    fürchterlichen abkürzungen bauen können.
    jedenfalls ist da nicht soviel verkehr,
    dafür die luft aber nicht rein,
    würde man es hoch rechnen …
    dürfte da eigentlich keiner mehr lang.
    die hindenburgstr. ist nur zweispurig,
    auch sehr breit so von der häuserzeile links nach rechts,
    aber es geht bergauf und bergab,
    das macht wohl die abgase.
    ich plädiere ja schon jahrelang,
    endlich den abteiberg abzuschaffen,
    dann braucht man nicht so hochzufahren …
    macht man aber leider nicht,
    und eine u-bahn von gladbach nach rheydt
    will man mir auch nicht bauen …

    auf der seite 166 sollten dann auch
    die ansprechpartnerschaft der stadt stehen,
    also so konkret …
    kleine kostbrobe?

    schnipp
    Bei der Stadtverwaltung:
    Sachgebiet Umweltschutz
    (Luftreinhalteplan, Benennung von fachkundigen Stellen)

    Untere Bauaufsichtsbehörde
    (Auflagen zu Bauvorhaben/Technische Abwicklungsfragen)

    Fachbereich Bürger- und Ordnungsangelegenheiten – Allgemeine Sicherheit und Ordnung
    schnapp

    wenn dies die konkreten ansprechpartner sein sollen,
    dann gibt es sie wohl noch nicht …
    weil?
    viel spaß beim spekulieren.

    die restlichen seiten habe ich
    bislang noch nicht geschafft.

    fun and sun

    pri and sac

    ps diese zeilen habe ich mutwillig
    aus meineM kommentar von rpo kopiert
    und
    ein ganz kleines bißchen abgeändert …

Kommentare sind deaktiviert.