17 Diebstähle aus Fahrzeugen am Wochenende

Foto: Polizei

Am vergangenen Wochenende ist es über das Mönchengladbacher Stadtgebiet verteilt erneut zu einer Reihe von Diebstählen aus geparkten Autos gekommen.

Die eingesetzten Beamten schrieben 17 Anzeigen, fünf davon im Stadtteil Gladbach.

Die Täter schlugen die Seiten- oder Heckscheiben ein beziehungsweise öffneten unverschlossene Fahrzeugtüren. Zuletzt hatten sie sich insbesondere Parkplätze und Straßenzüge in der Nähe von Friedhöfen in Mönchengladbach ausgeguckt, um Wertgegenstände aus Autos zu stehlen.

Die Polizei bittet: Seien sie aufmerksam und melden Sie verdächtige Beobachtungen unter der Rufnummer 02161-290.

Sie warnt außerdem:

   – Schließen Sie Ihr Fahrzeug immer ab, auch wenn Sie nur kurz aussteigen.

   – Lassen Sie keine Wertgegenstände im Auto – weder tagsüber, noch nachts. Auch nicht, wenn sie nur kurz das Auto verlassen.

   – Lagen die Wertgegenstände sichtbar im Auto, sind sie unter Umständen vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.

   – Im Kofferraum sind Wertgegenstände zwar nicht zu sehen, aber keinesfalls sicher. Die Täter schlagen die Seitenscheibe ein und legen die Rückbank um oder zerstören direkt die Heckscheibe.

   – Lassen Sie Ausweise, Fahrzeugpapiere, Hinweise zur Wohnungsanschrift und Hausschlüssel nie im Fahrzeug. Zum Autodiebstahl könnte sonst noch ein Wohnungseinbruch hinzukommen.

   – Halten Sie auch während der Fahrt Ihr Fahrzeug verschlossen, um Blitzdiebstähle aus dem Auto, z. B. während des Haltens an einer Kreuzung, zu verhindern.

   – Melden Sie jeden Diebstahl der Polizei. Nehmen Sie nach einem Aufbruch keine Veränderungen am/im Fahrzeug vor. (km)

2 - 0

Danke für Ihre Abstimmung!

Sorry, Sie haben schon abgestimmt!