Corona, RSV, Grippe? – Doch nicht bei uns.

Haben wir Probleme? Sind unsere Krankenstationen überfüllt? Sind die Arztpraxen voll?
Arbeiten unsere Ärztinnen und Ärzte, unser gesamtes Pflegepersonal am Limit ?

Wer verdient aktuell unser Vertrauen? Sind die Äußerungen unserer Politiker und aller Wissenschaftler nachvollziehbar?

Vieles kann ich mir nicht mehr erklären. Es leuchtet mir nicht ein, dass wir die Masken einfach ablegen sollen. Wer nimmt Rücksicht auf die Ärzteschaft, nimmt Rücksicht auf das Pflegepersonal?
Kaum jemand der Verantwortung trägt.
Wie sonst lassen sich die in den Medien verbreiteten Statements erklären?
Die Restaurants sind gut besucht, Events oft ausgebucht, wir rücken eng zusammen, Virenlast jeglicher Art kennen wir nicht mehr.
Der Rubel muss rollen.

Hinzu kommen die letzten Tage des Jahres.
Böller und Feuerwerksartikel werden wie in den vergangenen Jahren überall angeboten, ganze zwei Jahre haben wir pausiert.
Es ist nicht erkennbar, dass es Kaufzurückhaltung in großem Ausmaß gibt.
Dies wird voraussichtlich weitere Belastungen für die Notaufnahmen der Krankenhäuser ergeben.

Wer oder was kann diesen Wahnsinn stoppen?
Was muss erst geschehen, damit die Gesellschaft endlich innehält?
Nette Ansprachen helfen wohl nicht.

1 Kommentar zu "Corona, RSV, Grippe? – Doch nicht bei uns."

  1. Dieter Berkel | 26. Dezember 2022 um 19:57 |

    Sich vor Grippe und Corona schützen, kann ja jeder nach Lust un Laune selber entscheiden. Ich für mich habe entschieden, daß ich weder Lust auf einen grippalen Infekt, noch auf die leichte Form von Corona habe. Maske da, wo es mir persönlich zu nah wird, macht mir kein Problem. Und wenn ich mich beim Einkaufen so umschaue, dann bin ich mit meinem Denken nicht ganz alleine.
    Etwas Anderes sollte, müsste für uns alle ein no go sein. Alle reden vom Klima, und dann böllert in der Silvesternacht die ganze Nation, als wäre alles bestens? Mag jeder tun, was er mag, aber in eine Notaufnahme möchte ich in der Nacht nicht kommen müssen.
    Auf das Krakeele danach, darf man gespannt sein, denn wenn die Dienste nicht jedem Verletzten ausreichende Versorgung geben können, wird ein Schuldiger her müssen. So ist das im Leben.

Kommentare sind deaktiviert.