„Die Welt ist bunt“

Am Samstag demonstrierten Homosexuelle für Freiheit und Gleichheit in der Gesellschaft. Die Ehe für alle wurde im vergangenen Jahr beschlossen, d.h. gleichgeschlechtliche Paare dürfen heiraten. Dazu sagte Markus Schnorrenberg, Vorsitzender des Vereins CSD Mönchengladbach: „Das war ein wichtiges Thema. Es gibt aber noch viele andere Themen“.

 

 

 

 

 

 

Die politische Demonstration, mit rund 200 Teilnehmern (gezählt von Markus Schnorrenberg) zog durch die Rheydter Innenstadt über die Stresemannstraße und machte am Marienplatz den ersten Zwischenstopp. Hiernach zog der Demo-Zug weiter über die Friedrich-Ebert-Straße. Dann große Verwirrung. Der Zug schwenkte in die Marktstraße, anstatt in die Hauptstraße. Aber alles ging noch mal gut.

Auf dem Harmonieplatz dann der zweite Zwischenstopp mit einer Kundgebung. Hiernach sollte es weiter über die Marktstraße zum Markt gehen. Vor dem Rathaus war die Hauptkundgebung geplant. Leider versperrten aber einige Transporter der Marktbeschicker den Weg.

Die Polizei handelte schnell und umsichtig und leitete den Demo-Zug an dem großen Kaufhaus vorbei in Richtung Stresemannstraße. Ab da ging es wieder zur Gracht, wo dann die Hauptkundgebung stattfand. Die beiden Schirmherrinnen, Sozialdezernentin Dörte Schall und Bezirksvorsteherin Barbara Gersmann hielten vor einem interessierten Publikum ihre Reden.

Weitere Redner waren u.a. Markus Schnorrenberg und Nadine John-Reuen sowie Schwester Selket Mater, von den Schwestern der Perpetuellen Indulgenz. Die Reden wurden von Rika John und Nadine John-Reuen in die Gebärdensprache übersetzt.

 

Auf der Bühne ging es Schlag auf Schlag. Gekonnt und sehr unterhaltsam präsentierte Julie Voyage aus Köln die einzelnen Programmpunkte. Das waren die Sängerin Janine Marx aus Duisburg, De Lecker‘ Schnittchen, die Tanzgruppe der KG De Leckere Jecke, De Lecker LaLaBoys, ebenfalls von den Leckeren Jecke und die PraySis, eine Frauen Gesangsgruppe, mit Band. Julie Voyage ließ es sich nicht nehmen, selbst einige (kölsche) Lieder live zu singen.

 

 

 

 

 

Zwischendurch wurde der Ehrenpreis „Regenbogen-Bleistift“ 2018 an die „AIDS-HILFE Mönchengladbach/Rheydt“ verliehen.

Gute Tradition ist es auch, die Regenbogen-Fahne in NRW weiterzuleiten. Diese wurde von CSD-Köln an CSD-Mönchengladbach übergeben. Nächste Woche wird sie dann an die Freunde CSD-Duisburg weitergegeben.

Die Gracht war, trotz warmen Wetters (32°) gut besucht. Am Abend wurde dann im Ratskeller weiter gefeiert. Gastronom und Freund des CSD, Harald Gerstung hatte den Ratskeller mit Außengastronomie schön bunt geschmückt. So endete dann zu später Stunde die wundervolle Veranstaltung.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen zu "„Die Welt ist bunt“"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*