3000 Km für Vereine – Ehrenamt per PKW

Oldenburg

Im Oktober waren über 3000 km Autofahrt zu „leisten“.
Klaus Cörstges aus Hehn fuhr zunächst nach Oberbayern.
murnau_altes RathausAls Mitglied der Deutschen Burgenvereinigung nahm er an der Herbstfahrt in „Blaue Land“ teil und lernte Starnberger und Ammersee kennen, sowie dortige Schlösser, Villen, Kirchen, Museen und natürlich auch gute Gasthöfe und Hotels.

Er blieb noch zwei Tage und besuchte mittels Tagesticket München und Umgebung (Flughafen, Freising, Dachau).

Dann ging es weiter nach Osttirol zum Familienbesuch. Hier klappte es endlich auch mit dem Besuch in Millstatt (Kärnten), wo er sich als Heroldmeister der St. Georgs-Ritter-Bruderschaft zu Kärnten das dortige Stiftsmuseum anschaute.
Hier liegt die „Wiege“ der Ritterbruderschaft/Ritterorden.

Nach der Rückkehr ins Rheinland ging es wenige Tage später nach Norden Richtung Bremen.
In Hellwege (hinter Bremen) fand die Kabinettsitzung der Georgs-Ritter statt.
Beim Nebenprogramm erkundete er mit seinen Ritterbrüdern Oldenburg und die kleinen Gemeinden Sottrum und Ottersberg.

Kommentar hinterlassen zu "3000 Km für Vereine – Ehrenamt per PKW"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*