Soziales



300 Beschäftigte bei den Gesundheitstagen der Sozial-Holding

Betriebsrat der Holding startet bei den Gesundheitstagen eine anonyme Befragung zur Arbeitssituation der Beschäftigten. Check-Ups zu Puls und Blutdruck, Blutzucker, Cholesterin und Taillenumfang, eine Rückenschule mit individuellen Trainingseinheiten, Entspannungs- und Ausdauertests, Ernährungstipps und Vorträge zum…




OB Bude: „Wohnungsaufsichtsgesetz ist nötig – löst die Bekämpfung der Überbelegung von Wohnraum aber nicht allein“

Der Vorsitzende des kommunalen Spitzenverbandes, der Mönchengladbacher Oberbürgermeister Norbert Bude, erklärt: “Ausbeuterische Vermieterpraktiken, unzumutbare Wohnverhältnisse und die Überbelegung von Wohnraum etwa im Zusammenhang mit der Armutszuwanderung aus Rumänien und Bulgarien sind ernst zu nehmende Probleme…






Altenheimschließungen in Meerbusch: Rhein-Kreis Neuss schaltet Hotline für Bewohner und Angehörige

Für die 100 Heimbewohner und deren Angehörige sowie für die gesetzlich bestellten Betreuer der beiden benachbarten Altenpflegeeinrichtungen “Medina Meerbusch GmbH” und “Seniorenwohnpark Meerbusch GmbH” hat das Kreissozialamt ab sofort eine Hotline mit den Rufnummern 02181/601-5000,…


SPD: „Eine ausgezeichnete Entscheidung für die Studenten“ – Semesterticket wird nicht teurer

Die nun getroffene Entscheidung der VRR-Verbandsversammlung, auf eine drastische Verteuerung des Semestertickets zu verzichten, begrüßt Karl Schultheis als hochschulpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im NRW-Landtag: „Gerade zum Semesterbeginn für den doppelten Abiturjahrgang war das eine sehr…


Museum Schloss Rheydt erhält wertvolle Thorarolle – bei Renovierungsarbeiten in der Konstantinstraße entdeckt

Eine wertvolle Thorarolle aus dem 18. Jahrhundert hat die Jüdische Gemeinde Mönchengladbach jetzt dem Städtischen Museum Schloss Rheydt als einzigartiges Zeugnis der jüngeren Geschichte zur Verfügung gestellt. Heute eröffneten Oberbürgermeister Norbert Bude, die Vorsitzende der…



Die Liberalen selbst hatten sie durchgesetzt und nun? – „FDP-Kritik an Pflegereform in NRW ist dreist und unverständlich“

Es geht um neue, kleinere Wohngruppen, jeder soll selbst entscheiden mit wem, wie und wo er leben möchte. Susanne Schneider, gesundheitspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion: „Die Auswirkungen auf die stationäre Pflege müssen stärker berücksichtigt werden.“ Die…