Krings erneut in den CDU-Landesvorstand gewählt

Mit einem sehr guten Ergebnis wählten ihn die Teilnehmer des Parteitags in dieses höchste CDU-Gremium auf Landesebene.
„Der Parteitag hat die notwendigen Konsequenzen aus dem Absturz in den Landtagswahlen gezogen und die Partei nun neu aufgestellt“, so Krings. Sieben der acht Spitzenämter der CDU NRW seien nun neu besetzt: „Jetzt müssen wir uns auch zügig inhaltlich neu aufstellen und unsere politischen Alternativen in der Opposition entwickeln“, so Krings weiter.

„Ich freue mich, dass ich mit einem guten Ergebnis wieder in den Landesvorstand gewählt worden bin, damit ich hierzu auf den Feldern der Rechts- und Innenpolitik sowie der Nachhaltigkeit meinen Beitrag leisten kann.“

Die Mönchengladbacher Delegierten unterstützen auch einen Initiativantrag der Nachbar-CDU aus Viersen zur Aufarbeitung der Wahlen und Einbindung der Mitglieder bei der Neuausrichtung der Partei. Die Mönchengladbacher CDU hatte damit ebenfalls schon direkt nach der Landtagswahl begonnen und auf einer offenen Vorstandssitzung wenige Tage nach der Wahl die Niederlage selbstkritisch analysiert sowie über zukünftige Verbesserungen beraten.

(PM)