Frühkirmes in Rheydt wird am Samstag um 14 Uhr eröffnet

Feuerwerk am Montag gegen 22 Uhr – Dienstag ist Familientag

Foto: EnslinBürgermeister Klaus Schäfer wird die Frühkirmes in Rheydt eröffnen, die bis zum 15. Mai in die Rheydter Innenstadt lockt.
Die spektakulären Fahrgeschäfte wie Adrenalin, Booster MAXX, Twister oder X-Faktor finden die Besucher des Volksfestes auf der Gracht. Weil der Marktplatz eine Baustelle ist, konzentriert sich die Frühkirmes auch diesmal wieder hier – und etwas abseits des Trubels auf der Stresemannstraße, wo vor allem Speisen und Getränke angeboten werden.

 

Die umfangreichen Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten in der Rheydter Innenstadt sind in vollem Gange und wirken sich natürlich bis zum Abschluss der Arbeiten auch auf die Kirmes aus.
Durch gemeinsame Anstrengungen der beteiligten Fachämter, der Projektleiter und des Schaustellerverbandes kann die Stadt Mönchengladbach als Veranstalter dennoch eine der größten Innenstadtkirmessen bieten, die sich in Jahrzehnten bewährt hat. Die Volksfeste in Rheydt genießen in der Bevölkerung ein hohes Ansehen und sind aufgrund ihrer Attraktivität auch über die Grenzen unserer Stadt hinaus bekannt.

Am Montag gegen 22 Uhr wird es wieder ein Feuerwerk geben. Am Dienstag endet das Volksfest mit dem traditionellen „Familientag“ und reduzierten Preisen. An allen Tagen steht kostenlos ein Fahrradparkplatz an Kreuzung Gracht / Limitenstraße zur Verfügung, der abends beleuchtet ist.

Premiere auf der Rheydter Frühkirmes hat das „Adrenalin“, ein Freifallturm, der seinem Namen alle Ehre macht. Dabei werden 12 Fahrgäste in einer Gondel in 32 Meter Höhe gefahren. Danach geht es 24 Meter tief in den freien Fall, bis die Magnetbremsen der Schwerkraft ein sanftes Ende bereiten.

Von 0 auf 100 km/h in drei Sekunden geht es im „Booster Maxxx“. Rotierende Gondeln in 55 Metern Höhe sorgen für freie Sicht und vierfache Erdbeschleunigung (4g), die einen mächtig in die Sitze drückt. Zu den weiteren Attraktionen gehören das „Aqua-Labyrinth“, der „Booster“ und „X-Faktor“, eine 25 Meter hohe Schaukel, Auch für unsere „Kleinen“ ist wieder jede Menge Spaß garantiert.

Aber nicht nur für Besucher, die den Nervenkitzel lieben, wird auf dem Volksfest etwas geboten. Auch die Kinder können in Kinderscootern, Karussells, oder auf dem Junior-Piratenschiff und bei Micky´s Weltreise Spaß haben.

Insgesamt hatten sich 289 Betriebe um einen Platz auf der Frühkirmes beworben. Berücksichtigt werden konnten in diesem Jahr 86.