Städtische Kliniken Mönchengladbach: Branchensieger unter Deutschlands besten Ausbildungsbetrieben

Praxisanleiterin Elena Kuhlen während des Praxistrainings mit einer Schülerin in der Kinderklinik. Foto: Elisabeth-Krankenhaus

Damit ist das Elisabeth-Krankenhaus die beste Ausbildungsstätte unter den öffentlichen Krankenhäusern. „Die Auszubildenden von heute sind unsere Fachkräfte von morgen. Ich danke deshalb allen Mitarbeiter:innen des Elisabeth-Krankenhauses und des Schulzentrums für Gesundheitsberufe am Niederrhein, die mit ihren vielfältigen Kenntnissen und hochmotiviertem Einsatz unseren hohen Ausbildungsstandard ermöglichen und somit maßgeblich zu diesem Erfolg beitragen“, so Thorsten Celary, Geschäftsführer der Städtischen Kliniken Mönchengladbach.

Denn nur mit einer attraktiven und starken dualen Berufsbildung wird es gelingen, dem Fachkräftemangel in den Pflegeberufen zu begegnen. Unternehmen, die diese Herausforderung meistern und ihren Auszubildenden einen sicheren Rahmen bieten, wurden mit der Auszeichnung „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe 2022“ belohnt. „In dem uns angeschlossenen Schulzentrum für Gesundheitsberufe am Niederrhein erfolgt die theoretische Ausbildung auf höchstem Niveau, die individuelle Betreuung der Auszubildenden im Alltag wird durch viele engagierte Praxisanleiter:innen und Mitarbeiter:innen auf den Stationen sichergestellt. Über diese Anerkennung von externer Seite freuen wir uns sehr“, so Dr. Mathias Evertz, kaufmännische Direktion und Leiter Personal der Städtischen Kliniken Mönchengladbach.

„Diese Auszeichnung ist eine besondere Wertschätzung. Denn unser gesamtes Team gibt tagtäglich alles, um jungen Menschen eine fundierte Ausbildung zu ermöglichen und ihnen in unserem Krankenhaus eine Perspektive nach dem Abschluss ihrer Berufsausbildung sowie auch danach Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten“, ergänzt Beate Welsch, Pflegedirektorin der Städtischen Kliniken Mönchengladbach.

Die Studie „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe 2022“ wurde im Auftrag von Focus Money und Deutschland Test durch das Institut für Management- und Wirtschaftsforschung IMWF mit wissenschaftlicher Begleitung des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts HWWI realisiert. Die Auswertung der Studie basiert auf zwei Säulen: Die untersuchten Unternehmen haben einen Fragenbogen ausgefüllt und es erfolgte im nächsten Schritt eine Analyse verschiedener Internet-Quellen (Social Listening). Zunächst wurden hierbei sämtliche Texte, die vorab definierte Suchbegriffe enthalten, aus dem Internet geladen und in einer Datenbank erfasst. Danach wurden die Daten analysiert und den Kategorien positiv, neutral oder negativ zugeordnet. So konnten gut 400.000 Nennungen zu den etwa 20.000 Unternehmen für den Untersuchungszeitraum vom 01. November 2020 bis 31. Oktober 2021 identifiziert und zugeordnet werden. Parallel wurde an die 20.000 größten deutschen Unternehmen ein strukturierter Online-Fragebogen verschickt.

Das Schulzentrum für Gesundheitsberufe am Niederrhein (SGN) erweitert derzeit seine Kapazitäten, so dass dort in der Endstufe bis zu 250 Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner ausgebildet werden können.
Das SGN betreiben die Städtischen Kliniken auf ihrem Gelände gemeinsam mit der Sozial-Holding Mönchengladbach und dem Ev. Krankenhaus Bethesda Mönchengladbach (Johanniter).

Hier geht es zu den Ausbildungen der SGN: https://sgn-mg.de/de/Unsere-Ausbildungsangebote.htm.
Interessierte finden außerdem unter diesem Link mehr Informationen über die Ausbildungsangebote der Städtischen Kliniken Mönchengladbach und können sich dort auch bewerben: https://www.sk-mg.de/de/Ausbildung–Studium.htm.