Ab sofort Besuche im Tiergarten wieder möglich

Copyright: Tiergarten Mönchengladbach

„Wir freuen uns tierisch“, so Tiergartenleiterin Dr. Katrin Ernst erleichtert, denn die Anlage Am Pixbusch in Mönchengladbach ist ab sofort wieder für Besucher*innen geöffnet.

Donnerstag, 18. März 2021, 12 Uhr können sich die ersten Gäste wieder an den Tieren erfreuen – und umgekehrt.

Aufgrund der Coronapandemie sind ein paar Punkte zu beachten: Ohne Voranmeldung kann niemand eingelassen werden. Eine vorherige Registrierung und Reservierung auf der Homepage www.tiergarten-moenchengladbach.de ist zwingend notwendig. Aufgrund der aktuellen Corona-Schutzverordnung muss für jede Person ein Einlass-Zeitfenster vorab online gebucht werden. Das gilt auch für Jahreskarteinhaber und Kinder unter 4 Jahren. Da die Öffnung des Tierparks zum Schutz aller Besucher*innen an das aktuelle Infektionsgeschehen geknüpft ist, wird eine Reservierung bis zu drei Tagen im Voraus möglich sein. „Das passen wir je nach Situation auch schnell an“, so Dr. Ernst.

Auf der Homepage werden die häufigsten Fragen zum aktuellen Procedere beantwortet. So muss die Registrierung für jede einzelne Person ausgedruckt mit in den Tiergarten gebracht, an der Kasse vorgezeigt, abgestempelt und beim Ausgang erneut abgestempelt und abgegeben werden. „Diese Ausdrucke sind der Beleg dafür, wer sich wann wie lange in unserer Anlage aufgehalten hat. Im Falle einer Infektion können die Gesundheitsämter dadurch nachvollziehen, wer sich möglicherweise angesteckt hat. Das ist für alle Besucher*innen erst einmal neu. Für uns auch, aber es dient der Sicherheit“, so die Tiergartenleiterin. Ziel sei, dass sich alle Gäste auf einen entspannten Tiergartenbesuch freuen können. Der ist aktuell auf drei Stunden begrenzt. Tierhäuser sind noch geschlossen. Die Cafeteria bietet Snacks und Getränke „to go“ an.

Mund- und Nasenschutz ist im gesamten Gelände notwendig.