Hajo Siemes: Gedanken zur Zeit

Foto: Siemes

Kolumne von Hajo Siemes

Fluglärm zu Corona-Zeiten

Die Einschränkungen die wir zur Zeit in allen Lebensbereichen spüren, hätten wir vor Wochen noch für unmöglich gehalten.  Manches fällt uns schwer, es zu ertragen, die Isolation ist fast unmenschlich, soziale Kontakte fehlen überall.

Aber dennoch mit zunehmender Zeit, kann man sich an Einschränkungen gewöhnen und findet sogar gutes dabei. Ist es nicht toll, im Garten oder auf dem Balkon oder draußen im freien Gelände sich aufzuhalten, ohne den Fluglärm über Giesenkirchen im zwei Minuten Takt ertragen zu müssen……..Es geht doch auch ohne diesen regen Flugbetrieb und warum sollten die Einschränkungen im Flugbetrieb nicht auch für die Zukunft gelten……..

Ich höre schon jetzt wieder die sogn. „Wirtschaftsweisen“, die für 2021 wieder ein Wirtschaftswachsrum prognostizieren….Nein, Nein, das brauchen wir nicht. Was wir brauchen ist eine Angleichung der Wirtschaftsleistungen in den ärmeren Ländern und Regionen und einen Stillstand der Wirtschaftsleistungen bei den Ländern auf hohem Niveau, um vor allem Kriege zu verhindern und Armut einzudämmen.

Diese weltweite Krise ist ein erneutes Aufbäumen gegen den Wirtschaftswahnsinn, den wir in den reichen Industriestaaten betreiben. Nach der Finanzkrise ist nichts passiert, alles geht weiter so wie bisher. Die Spekulanten an den Börsen und in den Finanzmärkten haben weiterhin das Sagen und spekulieren nur der Kapitalmaximierung wegen, unabhängig von den wirklichen Bedürfnissen der Menschen. Die Klimakrise wird immer noch nicht erst genommen, wichtige Maßnahmen und Verbote bleiben aus. Wenn wir diese Corona-Krise überstanden haben, darf es nicht so weiter gehen wie bisher, dann muss auch die Klima Krise endlich ernst genommen werden.

Statt Wirtschaftswachstum brauchen wir Einschränkungen und Verbote, damit unser Klima, wir und unsere Erde noch ein Chance haben.
Die wichtigsten Maßnahmen, die sofort umzusetzen wären, sind:

  • Verbot der Massentierhaltung und Einschränkungen in der industrieellen Landwirtschaft
  • Tempobeschränkung auf 120 für allen Autobahnen
  • Vorgaben für die Autoindustrie keine großen und energieträchtigen PKWs mehr herzustellen
  • Flugverbot auf Strecken unter 500 km und deutliche Einschränkungen bei Inlandflügen
  • Ausstieg aus der Kohle, sofort

Es ist scheinbar genug Geld da, um die Infrastruktur bei Bahn und Bus zu verbessern und umweltfreundliche Energieträger zu fördern. Da müssen nur Gesetze her. Und das dies sehr schnell gehen kann, hat diese Corona Krise gezeigt. Ein weiter so wie bisher ist endgültig an unsere Grenzen und an den Grenzen unseres Planeten angekommen.

Gez. Hajo Siemes, Grüner Kommunalpolitiker