Jugendliche nehmen 13-Jährigem Geld ab

Drei Jugendliche haben am Freitag, 1. Juli, am Sonnenhausplatz einen 13-jährigen Jungen bedrängt und Geld abgenommen.

Die Polizei sucht Zeugen.

Der 13-Jährige hielt sich gemeinsam mit zwei 14-jährigen Freunden gegen 17.45 Uhr im Bereich des Sonnenhausplatzes auf, als sich ihnen gegen 17.45 Uhr drei Jugendliche näherten und sie umstellten. Einer forderte den 13-Jährigen dazu auf

50 Cent herauszugeben. Eingeschüchtert durch das Auftreten der Gruppe holte der Junge sein Portemonnaie heraus, um nach 50 Cent zu schauen. Als er das Portemonnaie öffnete, griff der fragende Jugendliche sofort hinein, um daraus Geldscheine zu entwenden. Als der 13-Jährige versuchte die Hand festzuhalten, riss der Jugendliche seine Hand mit Wucht weg und steckte das Geld des Jungen ein. Anschließend entfernten sich die Jugendlichen in Richtung Hauptbahnhof.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei führte nicht zum Erfolg.

Die drei Jugendlichen (circa 14 – 16 Jahre alt) werden wie folgt beschrieben:

Der Haupttäter hat ein südländisches Erscheinungsbild, ist circa 175 cm groß und hat mittellange schwarze Haare mit einem Mittelscheitel.
Ein weiterer Jugendlicher hat eine dunkle Hautfarbe, ist circa 180 cm groß und war schwarz gekleidet.
Der dritte Jugendliche hat ebenfalls ein südländisches Erscheinungsbild und ist circa 170 cm groß.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und/ oder Hinweise auf die Verdächtigen geben können, sich unter der Rufnummer 02161-290 zu melden.
(jl)