Versuchter Raub in Eicken – Polizei sucht Zeugen

Das neue Polizeipräsidium

Am helllichten Tag hat gestern ein bislang unbekannter Täter versucht, einer Fußgängerin auf der Schillerstraße die Handtasche zu entreißen.

Durch Gegenwehr konnte die Frau das verhindern, sie wurde aber bei der Tat verletzt.

Der Polizei wurde gegen 15.50 Uhr gemeldet, dass die 33-jährige Frau auf der Schillerstraße, vermutlich im groben Bereich des Schillerplatzes, bereits um

14.20 Uhr Opfer des versuchten Raubes geworden war. Sie berichtete, dass ein etwas torkelnder Mann vor ihr her gegangen sei. Als er stehen blieb und sie ihn passierte, griff der Unbekannte nach der Handtasche. Sie hielt die Tasche, deren Träger sie um den Arm und den Hals trug, vehement fest. Durch das weitere Ziehen des Täters kam sie zu Fall und wurde ein paar Meter über den Asphalt gezogen.

Zufällige Zeugen griffen ihrer Aussage zufolge verbal lautstark ein und forderten den Mann auf, die Frau in Ruhe zu lassen. Daraufhin flüchtete der Angreifer zu Fuß in Richtung Hauptbahnhof. Die 33-Jährige wurde bei der Tat leicht verletzt.

Sie konnte den Angreifer wie folgt beschreiben: ca. 25-35 Jahre alter, schlanker und etwa 1.70m-1.80m großer Mann von südländischem Erscheinungsbild. Er hatte einen unrasierten Dreitagebart und trug eine schwarze Jogginghose, ein dunkles Sweatshirt sowie eine Kappe.

Die Polizei bittet Zeugen der Tat, insbesondere die Personen, die sich dankenswerterweise eingebracht haben, sich unter der Rufnummer 02161-290 zu melden. (cw)

Kommentar hinterlassen zu "Versuchter Raub in Eicken – Polizei sucht Zeugen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*