„Ich beziehungsweise Wir – Ein Kontrastprogramm“
Eine szenisch- musikalische Darbietung

UnbenanntDie Studierenden der Kulturpädagogik der Hochschule Niederrhein präsentieren eine szenisch-musikalische Darbietung, die den Fokus auf das spannungsreiche Verhältnis von Ich und Wir in Beziehungen legt.
Sie haben in einem Seminar zur Medienkompetenz mit den Schwerpunkten Musik und Theater eine Inszenierung entwickelt, die sie im Rahmen einer dreitägigen Aufführungsreihe vorstellen.
In Eigenregie sind Texte, Musik und Darstellungsformen entstanden, die dem Zuschauer verschiedene Perspektiven im Hinblick auf das Ich und das Wir eröffnen.
Die Szenencollage zeigt Ausschnitte alltäglicher Beziehungen mit ihren vielfältigen Kontrasten, Wahrheiten, Gefühlen und Irritationen, aus denen sich unterschiedliche Möglichkeiten der Reflexion ergeben.


IMG_5956Ist es das Ich, das das Wir bestimmt?
Oder ist es das Wir, aus dem sich das Ich bildet? Ist es ein Kreislauf aus gegenseitigen Irritationen, der Beziehungen entstehen lässt?

Ob der Zuschauer zum Denken angeregt wird oder Antworten auf diese Fragen findet, zeigt sich an drei Abenden der Inszenierung.

 

 

 

Datum: Donnerstag, 27.- Samstag, 29. November 2014
Zeit: Einlass: 19.00 Uhr; Beginn: 20.00 Uhr
Ort: ehemalige Schule, Knopsstraße 47, 41061 Mönchengladbach

Eintritt: VVK.: 3,- Euro; AK: 4,- Euro
Tickets: Studierendensekretariat des Fachbereichs Sozialwesen (Alte Villa) Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach und Abendkasse
Infos: www.facebook.com/IchBeziehungsweiseWir