Warnstreik am Dienstag, 28. Februar: Auch städtische Kitas betroffen

Bild: KOMBA

6 Kitas müssen schließen, 16 bieten nur Notbetreuung an.

Vom Warnstreik, zu dem die Gewerkschaften für den öffentlichen Dienst aufgerufen haben, sind auch städtische Kindertagesstätten betroffen. Die Stadtverwaltung ist heute (27. Februar) darüber informiert worden, dass am Dienstag, 28. Februar, Streikmaßnahmen auch in den städtischen Kindertagesstätten stattfinden werden.

Ein Teil der Kindertageseinrichtungen ist komplett geschlossen, andere bieten aufgrund der Streiks nur eine Notbetreuung an. Die Eltern der betroffenen Einrichtungen sind vorab über die Streikmaßnahmen informiert worden.

Diese städtischen Einrichtungen sind am 28. Februar geschlossen:

• Hülserkamp 3
• Kammgarnstraße 26
• Leibnizstraße 45 a
• Pahlkestraße 10
• Rüdigerstraße 38
• Seidenweberstraße 83

Diese städtischen Einrichtungen können nur eine Notbetreuung anbieten:

• Altenbroicher Straße 44
• Am Hockstein 70
• Am Beekerkamp 110
• Ferdinand-Strahl-Str. 9 (zeitreduzierte Notgruppe von 8:00- 14:00 Uhr Lena Gruppe Barbarossastraße      ebenfalls nur zeitreduziert von 7:30 – 12:30 Uhr)
• Hensenweg 148
• Höfgenweg 22
• Hohlstraße 83
• Josef-Drauschke-Str. 50
• Kommer Weg 150
• Lisztstraße 9
• Lorenz-Görtz-Straße 160
• Mühlenstraße 47
• Pestalozzistraße 12
• Rohrstraße 49
• Steinshütte 10
• Kamphausener Straße (Streik nur in Lena / Notbetreuung in der Kita möglich)
Die übrigen städtischen Kindertagesstätten arbeiten am Dienstag im Normalbetrieb.

Ob und inwieweit der Streik mit Einschränkungen in den städtischen Servicebereichen hat, ist derzeit nicht absehbar.

0 - 1

Danke für Ihre Abstimmung!

Sorry, Sie haben schon abgestimmt!